10 Reiseziele für ein schrecklich schönes Halloween

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Nichts macht mehr Angst als zu wissen, dass der 31 Oktober immer näher rückt und man immer noch keinen anständigen Plan hat, um die unheimlichste Nacht des Jahres zu feiern. Die Welt ist voller gruseliger Orte, die zu diesem Datum einen Besuch wert sind.

Wenn du dein Halloween-Kostüm schon ausgewählt und auch die Deko, Süßigkeiten und ideale Zombie-Schminke schon hast, dann musst du nur noch dein Reiseziel auswählen und dich auf eine haarsträubende Nacht vorbereiten.

Warnung: diese Orte könnten die Empfindlichkeit einiger Menschen verletzen. Wir bitten die empfindlichen Reisenden mit schwachen Nerven, sich von allen diesen unheimlichen Orten fernhalten.

1. Chalindrey, Frankreich

Chalindrey,-Francia

Weniger bekannt als die französische Hauptstadt, ist dieser Ort in der Region Champagne-Ardenne geheimnisumwittert und voller Zauber, der euch schon zu Anfang eures Besuches kalte Schauer über den Rücken jagen wird. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Geschichte des Ortes stark mit der Hexerei verbunden ist. Denn an diesem Ort fand eine der größten Hexenjagten des 16. Jahrhunderts statt. Heute wird immer noch daran erinnert und in der Nacht des 31. Oktobers wird ein Hexenfest organisiert, bei dem keltische Musik und unheimliche Kostüme die Hauptrolle spielen.

2. Londonderry, Irland

londonderry

Halloween im großen Stil. An diesem Ort im Norden Irlands nimmt man diese spezielle Nacht besonders ernst. Kürbisse in allen Größen, schwarze Katzen, Eulen und Hexen übernehmen die Stadt. Das Programm der Aktivitäten zu Halloween ist unendlich groß. Es gibt spezielle Märkte, Umzügen, Halloween Bastel-Workshops und ein unglaubliches Fest im gotischen Stil, das im Inneren einer Kathedrale aus dem 19. Jahrhundert stattfindet. Kommt bloß nicht ohne Kostüm hierher. Hexen, Geister und Monster sind alle willkommen.

3. Transsilvanien, Rumänien

Transilvania

Ohne Zweifel besitzt dieses Reiseziel eine spezielle Anziehung. Schon der Name an sich lässt einen an dunkle Umhänge und spitze Zähne denken. Es handelt sich tatsächlich um die Heimatstätte von Graf Dracula selbst. Ein Besuch auf der Burg von Sighisoara lässt euch ins 15 Jahrhundert reisen, wo sich die Schatten mit der Nacht verbinden und die Echos der Schreie von jeder Wand widerhallen.

4. Mexiko-Stadt, Mexiko

México

In Mexiko werden das Halloween-Fest und der Dia de los Muertos am darauffolgenden Tag auf eine Weise solche verbunden, dass beide in der letzten Oktoberwoche und der erste Novemberwoche eine wichtige Rolle spielen. Es ist Brauch, am Tag der Toten mit der ganzen Familie auf den Friedhof zu gehen um jene zu besuchen, die nicht mehr unter uns weilen. Trotzdem ist dieser Tag weit entfernt davon, eine ernste und feierliche Veranstaltung zu sein und die Mexikaner begegnen der Idee des Todes mit einem Sinn für Humor. Deshalb muss man sich nicht wundern, wenn die Leute sich hier Totenschädel und Skelette schenken. Normalerweise sind diese essbar und aus Zucker und man schenkt sie sich innerhalb der Familie oder unter Freunden, als ein Zeichen von Freundschaft und Zuneigung.

5. Prag, Tschechische Republik 

praga

Prag hat alles, um das bevorzugte Ziel für Mutige und Liebhaber von schrecklich schönen Erfahrungen zu sein. Die Atmosphäre der Stadt ist an sich schon düster und dunkel, dazu kommt noch die irgendwie magische Aura von Gebäuden wie der Teynkirche, der gotischen Kathedrale in Prags Altstadt, die sich mit einer beunruhigenden und bedrohlichen Kraft über den Touristen erhebt.

Aber zweifellos sind es Monumente wie das Sedletz-Ossarium, welches Prag zu einer Hauptstadt des Grusels machen. Für die Dekoration und Einrichtung dieser kleinen Kapelle unterhalb der Allerheiligenkirche auf dem Sedletzer Friedhof im Südosten Prags sind, wie viele von euch schon wissen, menschliche Knochen künstlerisch verarbeitet worden. Es ist ein merkwürdiges Gefühl, diesen besonderen Bau zu betreten.

Und wenn dies noch nicht genug ist, kann man seine unheimliche Erfahrung mit einem Besuch auf dem Friedhof des jüdischen Viertels Josefov fortsetzen. Hier liegen mehr als 100.000 Menschen unter unseren Füßen begraben. Allein die Vorstellung ist schon beeindruckend.

6. Port Aventura, Tarragona

port aventura

Es gibt Orte, die an sich schon unheimlich sind und andere, die erfolgreich versuchen, zu diesem Zeitpunkt unheimlich zu sein! Dies ist der Fall bei dem Freizeit-Resort Port Aventura in der spanischen Provinz Tarragona. Unheimliche Charaktere und eine gruselige Atmosphäre verbinden sich an diesem Ort, der sich damit einzig und ausschließlich der Aufgabe widmet, allen Besucher auf spaßhafte Weise einen Schrecken einzujagen. Man kann einen großen Horror-Parcours passieren, der Adams Family Guten Tag sagen und auf Killer und Zombies treffen. Einige der Attraktionen hier sorgen für Spannung und Adrenalin und werden euch sicherlich ein paar Schreckensschreie entlocken.

7. Paris, Frankreich

paris2

Wir denken oft an Paris als die Stadt der Liebe, einen Ort an dem man sich von der Leidenschaft und dem Hochgefühl des Verliebtseins leiten lässt. Aber auch Paris hat seine dunkle Seite; eine weniger romantische Version der Stadt, in welcher Geister und Schatten keinen Besucher kalt lassen.

Man muss nur den Friedhof Père Lachaise besuchen, um den kalten Hauch zu spüren, der jede Faser unserer Körper durchziehen kann. Unter der Erde befinden sich die sterblichen Überreste von großen Persönlichkeiten wie Honré Balzac, Fréderic Chopin, Delacroix, Molière, Jim Morrison oder Edith Piaf. Tagsüber ein wunderschöner Park für tolle Spaziergänge ist dieser Ort nachts die perfekte Kulisse für Albträume.

Und da wir schon von Tod und Vergänglichkeit sprechen, solltet ihr auch die berühmten Katakomben von Paris nicht verpassen. Sie erstrecken sich über 300 km und in ihnen ruhen die Knochen von mehr als 6 Millionen Personen. Noch heute kann man die Echos von Seufzern und Schreien einiger von ihnen hören.

8. London, England

Jack el Destripador

Es kann kein Zufall sein dass berühmte Mörder wie Jack the Ripper oder Sweeney Todd die Stadt wählten, um hier ihre blutigen Verbrechen zu begehen. London besitzt viele enge und unheimliche Gassen, die uns an einige schreckliche Geschichten erinnern.

Außerdem findet während der Halloween Woche auch das London Paranormal statt, ein Festival dass sich der Analyse und dem Vergleich von paranormalen Ereignissen widmet, die in der Stadt geschehen sind. Auf der anderen Seite wird das London Eye zu einer improvisieren Hexen-Akademie, in welcher einem unheimliche Charaktere Geschichten erzählen die einem den Schlaf rauben, während auf der Themse ein verzaubertes Geisterschiff treibt.

9. Neapel, Italien

Catacumbas_de_San_Gennaro_02

Neapel ist eine weitere Stadt mit einer großen Geschichte im Untergrund. Mit Katakomben (San Gennaro), die sich über fast 5600 Quadratmetern unter dem Hügel Capodimonte erstrecken, gehört diese Stadt auch auf die Liste der mysteriösen und schaurigsten Reiseziele für eine perfekte Halloween-Nacht.

10. New York, USA

new-york

Die Nordamerikaner sind die wahren Urheber dieses Festes und keiner weiß so gut wie sie, wie man es richtig feiert. Es gibt viele Traditionen, die besten Halloween-Verkleidungen und jedes Detail wird mit viel Liebe vorbereitet. Vom „Trick or Treat“ als großer Spaß für die Kleinen (und nicht ganz so kleinen) bis zum spektakulären Umzug, der jedes Jahr in Greenwich Village, mitten in Manhattan, stattfindet. Hierher kommen jedes Jahr mehr als 60.000 Besucher, um die Hexen, Zombies und Kürbisse zu bestaunen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments