5 Tipps, um bei Fluggreisen nicht zu leiden

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

526245341_51dd3fea26_z

Teste, wie der online Check-in der Fluggesellschaft funktioniert

Ja, wir wissen: es ist langweilig und wenn du ein bisschen so bist wie wir, dann können wir uns vorstellen dass du nicht immer die Dringlichkeit (oder das Verlangen) verspürst, die Webseite deiner Fluggesellschaft zu besuchen, um dich vor der Reise zu registrieren. Den Posteingang deiner Email zu durchstöbern um die Bestätigungs-Email zu finden oder 10 Mal zu versuchen im Vorfeld einzuchecken (bevor man feststellt dass man dies nur zu einem bestimmten Datum machen kann). Wenn man einmal auf der Webseite ist, die kleinen Kästchen zu überprüfen die man nicht anklicken sollte, um weitere Optionen zu vermeiden, den Partner auf der Arbeit anzurufen um nach dem Ablaufdatum des Reisepasses zu fragen oder mit dem Drucker zu kämpfen, der sich immer den besten Moment aussucht, um Probleme zu machen… es ist oft kein wirkliches Vergnügen, dessen sind wir uns bewusst.

Aber dieser Schritt ist wichtig, denn so kann man verhindern dass man sich in ewigen Schlangen am Flughafen wiederfindet. Nein, man kann nicht immer vorhersagen ob es einen Taxistreik gibt, ob der Wecker nicht klingelt an jenem Morgen oder ob Robert vergessen wird, wo er die Autoschlüssel hingelegt hat. Deshalb, glaube uns, kann dieser Zeitgewinn sehr wertvoll sein!

Den Koffer nicht im letzten Moment packen

Einige Fluglinien sind weiterhin sehr strikt mit den zugelassenen Größen und der Anzahl der Gepäckstücke, die man mitnehmen kann. Wenn du es also vermeiden willst, eventuell deine Lieblings-Pflegeprodukte zurücklassen zu müssen, da sie in Behältern mit mehr als 100 ml aufbewahrt sind. Oder wenn du deinen Koffer wieder aus dem Objekt herausbekommen willst, das die Größe der Gepäckstücke misst und keinen horrenden Aufpreis für die Extrakilos in deinem Koffer zahlen willst, dann überprüfe vorher Größe und Gewicht deines Gepäcks und was du alles mitnehmen darfst.

Nimm nur das Notwendigste mit, um dich nicht zu langweilen

Etwas zu haben um sich während der Reise zu beschäftigen, macht diese viel kürzer und angenehmer. Wenn du ein Tablet oder einen Laptop besitzt, kannst du diese auf dem Flug benutzten (mit der Ausnahme für große Geräte beim Start und bei der Landung). Du solltest daran denken vorher einige Filme herunter zu laden oder Episoden deiner Lieblingsserie (und vergiss die Kopfhörer nicht). Wenn du es vorziehst zu lesen, dann denke daran dass man Bücher schnell auf dem Nachttisch liegen lassen kann. Wenn du während des Fluges schlafen willst, dann nehme ein Reisekissen oder eine Kopfstütze mit. Denn es gibt nichts Unangenehmeres als mit einer Muskelverspannung aufzuwachen, weil man in einer schlechten Haltung geschlafen hat.

Denke daran, vor dem Flug zu essen

Man weiß ja dass das Essen, das im Flieger angeboten wird, nicht immer exzellent schmeckt. Aber zu der Verteidigung der Fluggesellschaften; es ist nicht immer ihre Schuld.

Nach einer kürzlich veröffentlichten Studie im Journal of Experimental Psychology gibt es verschiedene Faktoren, die unseren Geschmackssinn beeinflussen. Zwei Forscher der Universität Cornell in den USA haben herausgefunden, dass unsere Wahrnehmung von Süße in einem lauteren Umfeld abnimmt. Außerdem trocknet der Kabinendruck die Nasenschleimhäute aus und dies erklärt, warum wir die im Flieger konsumierten Lebensmittel oft als fad und mittelmäßig wahrnehmen. Deshalb geht kein Risiko ein, nehmt euren eigenen Snack mit und esst ihn vor dem boarding (es sei denn, ihr bevorzugt die Bars des Flughafens. Aber Achtung, wir wissen ja dass die Preise dort nicht immer die billigsten sind).

Sorgt vor, um nicht unter der Druckveränderung zu leiden

Die Luft im Flugzeug ist oft sehr trocken. Man sollte also daran denken, genug zu trinken. Du kannst eine Wasserflasche kaufen, nachdem du den Sicherheitscheck passiert hast oder eine leere Flasche mitnehmen und diese dann an einem Wasserhahn des Flughafens auffüllen (das Wasser aus dem Wasserhahn der Flugzeugtoilette kann man allerdings nicht trinken). Als Alternative kannst du auch das Bordpersonal immer nach Wasser fragen. Denke außerdem an die Möglichkeit, Kaugummis oder Bonbons mitzunehmen, um zu verhindern dass die Ohren unter dem veränderten Druck leiden. Und zum Schluss; nimm eine kleine Dose Creme für das Gesicht oder für die Hände mit (weniger als 100 ml), um trockener Haut vorzubeugen.

Und unser letzter, kleiner Tipp: wenn die Reise plötzlich sehr lang und langweilig wird, dann denke einfach an das Reiseziel:) !

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments