Ein Alternativer Reiseführer für Tel Aviv

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Tel Aviv ist die zweit größte Stadt Israels, mit über 400.000 Einwohnern. Auf der Landkarte sieht man, dass Tel Aviv sich im Westen Israels an der israelischen Küstenlinie am Mittelmeer befindet. Mit 2,5 Millionen jährlichen Touristen, steht Tel Aviv auf Platz 5 der meist besuchten Städte des Mittleren Ostens und Afrikas. Sie wird auch „die Stadt die nie schläft“ genannt, was auf ihre 24h Kultur, berühmten Strände, netten Bars, Restaurants, gemütlichen Cafés, weitläufige Parks, unendliche Shoppingmöglichkeit und schöne Viertel wie Old Jaffa und Neve Tzedek zurückzuführen ist. Letztes Jahr wurde Tel Aviv von Lonely Planet zur Nummer drei der „heißesten Städte“ der Welt ernannt.

alternativer <b>reisefuhrer</b> <b>tel</b> aviv

Tel Aviv ist gleichzeitig auch die liberalste Stadt Israels. Sie ist trendy, voller Action, und hat eine große Underground-und Schwulenszene. Wenn man in Tel Aviv ist und sich selbst Hipster bezeichnet und auf etwas mehr als auf den typischen Urlaub aus bist, dann bist du hier beim richtigen Blog gelandet! Hier ein alternativer Reisführer für Tel Aviv.

Hummus Ashkara

Hier essen Einwohner den besten Hummus und Fuul (Ackerbohnenpaste) der Stadt, was auch von einer Nationalzeitung bestätigt wurde. Es befindet sich in 45 Yirmiyahu St Little Tel Aviv. Das Zeichen ist auf Hebräisch, also suche nach dem Coca-Cola Schild und einer kleinen Terrasse auf der Straße.

Minzar

Minzar ist ein Café für Bohémians. Aber dieses Kaffeehaus ist auf Bier spezialisiert. Es befindet sich auf einer Hauptstraße, und zwar 60 Allenby St Yemenite Viertel. Happy Hour von 17.00 bis 22.00 Uhr.

Florentin Viertel

Florentin gehört zu den weniger ansehnlichen Viertel der Stadt. Nichtsdestotrotz findet man hier einig der besten Bars in Tel Aviv auf der Hauptstraße Florentin, unten an der Kreuzung mit Vidal Street. Die hipste Bar ist Hoodna. Dreckige Sofas, Metalltische und täglich Live-Musik runden das Programm ab.

Neve Tzedek Viertel

Im Neve Tzedek Viertel findet man Kunstgalerien und Buchläden. Im Suzanna Restaurant an der Shabazi Straße, kann man nett auf einer Terrasse unter einem gigantischen Feigenbaum dinnieren. Neve Tzedek ist auch Zuhause des berühmten Ballettstudios In Tel Aviv und einige der besten Restaurants der Stadt.

Radio EPGB: undeground Rock Bar

Diese Rockbar ist wirklich underground, denn ist nur sehr schwer zu finden. Dieser Ort ist perfekt, um an jedem Abend der Woche gute Musik zu hören. Sonntags sind besonders beliebt und voll. An jedem anderen Abend kann man eine Liveband oder einen Dj erleben, der 70er Jahremusik spielt. Hier kann man sich auf Radiohead, Libertines, oder 50er Jahre Rock gefasst machen.

Museen, die man besuchen kann

Das Kunstmuseum Tel Aviv, das Design Museum Holon und das Israelische Comic Museum sind einen Besuch wert!

Entspannen und Menschen beobachten

Rothschild Boulevard, Gordon Beach und Rabin Platz sind exzellente Spots, um sich einfach hinzusetzen, und das Geschehen zu beobachten.

Politik und Kultur

Wenn du mehr über die Politik und Kultur des Israelischen/Palestinensischen Konflikt erfahren möchtest. Hier gibt es Videopräsentationen, Touren durch den West Bank, Demonstraktionen und Vorlesungen überall in der Stadt. Die meisten der hier genannten Orte sind umsonst und werden von lokalen Hipstern und jungen Leuten frequentiert.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments