In den Gassen der Altstadt von Malaga

In den Gassen der Altstadt von Malaga

In der Altstadt von Malaga kann man sich echt schnell verlaufen. Und genau das mache ich auch, unabsichtlich natürlich. Durch die labyrinthartigen Gassen schlendere ich nach rechts und links, immer auf der Suche nach den Türmen der Kathedrale, die ab und zu zwischen den Häusern hervorschauen.   In der Nähe der Kathedrale, der Einarmigen Dame, wie die Einwohner Malagas sie nennen, liegt nämlich mein Apartment, mitten im Zentrum. Das Problem an meiner Orientierungstechnik ist nur, dass es noch andere Kirchen mit hohen Türmen gibt, die von Weitem ganz ähnlich aussehen. Jedenfalls, wenn man sich hier noch nicht so gut auskennt. Statt vor der Kathedrale lande ich also zunächst vor einer anderen Kirche, aber einer sehr hübschen. Von einer Seite sieht sie ganz bunt und arabisch aus. Die Erbauer haben einfach eine maurische Moschee zu einem christlichen Gotteshaus umgebaut. Gebäude-Recycling im Mittelalter. Ich bummle weiter, spaziere über kleine Plätze und durch enge Gassen und komme ziemlich bald auf eine größere Straße. Die führt zu einem Hügel mit Burg, dem Hausberg Malagas sozusagen, auf dem sich die maurische Alcazaba erhebt. Das muss ich mir natürlich ansehen und so folge ich dem plätschernden Wasserlauf und steige die Treppen hinauf zur Burg. Von oben kann ich den Hafen sehen! Der Ausblick ist nicht nur super schön, sondern auch praktisch, um mich zu orientieren. Als ich die Kathedrale entdecke, weiß ich nun wieder, in welche Richtung ich mich bewegen muss.   Unten angekommen marschiere ich also gleich los. Dieses Mal in die richtige Richtung. Erstaunlicherweise liegt die Kathedrale nur zwei Straßen weiter. Sie ist so groß, dass ich sie einfach nicht erkannt habe, als...
Google Trips: die App, die deine Reisen erleichtert

Google Trips: die App, die deine Reisen erleichtert

Google arbeitet tagtäglich daran uns das Leben einfacher und unseren Alltag bequemer, praktischer und an unsere Wünsche angepasst zu gestalten. Deshalb ist es erstaunlich dass Google die Welt des Reisens bis heute etwas außer Acht gelassen hat. Jetzt scheint es allerdings so als hätte man unsere Wünsche erhört, denn Google Trips kommt auf den Markt. Die App, mit der die Organisation jeder Reise zum Kinderspiel wird. Hier einige Details zu den Funktionen und Vorteilen: Gestalte deine Reiseroute selbst Mit dieser App wirst du kaum noch Zeit mit der Reiseplanung verlieren; mit einem einzigen Klick erhältst du eine Route, die deinen momentanen Standort inkludiert und auf deinen Geschmack und deine Bedürfnisse angepasst ist. Der Reiseführer in der Hosentasche Du musst keine schweren Reiseführer aus Papier mehr mit dir herumschleppen oder verschiedene Anwendungen miteinander abgleichen, um die jeweilige Information zu deinen Besichtigungen zu erhalten. Google bietet uns nützliche Infos zu jeder Sehenswürdigkeit, die auf der Karte markiert ist. Damit uns kein Detail mehr entgeht. Langweilen verboten Ideen zum essen und ausgehen, Ideen für Regentage, Ideen für Aktivitäten unter freiem Himmel… mit Google Apps gibt es keine Ausreden mehr, um nicht aus dem Haus zu gehen. Denn jeden Tag gibt es neue Vorschläge für Unternehmungen. Keine Papierberge mehr Keine Ausdrucke mehr von der Reservierung des Apartments oder Autos, von Tickets für das Theater oder dem Eintritt zu einer Sehenswürdigkeit. Jetzt kannst du alles auf deinem Handy dabei haben. Google Trips findet alle deine Reservierungen in deinem Posteingang und organisiert sie dir so, dass du dich nur noch darum kümmern musst deinen Aufenthalt in einer neuen Stadt in vollen Zügen zu genießen. Gratis...
Sag mir was du fürchtest und ich sage dir, wo du Halloween verbringen solltest

Sag mir was du fürchtest und ich sage dir, wo du Halloween verbringen solltest

Die unheimlichste Nacht des Jahres rückt näher; die Nacht, in der alle unsere Ängste auf die lustigste und unterhaltsamste Art und Weise zum Vorschein kommen. Es ist der Moment, um über alles das zu lachen was uns erschreckt und sich diesen Geistern zu stellen, mit einer Halloween-Verkleidung, schauriger Dekoration oder schrecklich schönem Kunsthandwerk. Eine besondere Art und Weise um sich seinen absurdesten Ängsten zu stellen, ist sicherlich eine Reise an die Orte ihres Ursprungs. Heute schlagen wir dir verschiedene Reiseziele vor, um deine Ängste in Spaß zu verwandeln und unterwegs ein Halloween zu erleben, das du niemals vergessen wirst. Geister – Prag Prag ist die Stadt der Erzählungen und Legenden. Die vielen Schlösser und Kathedralen verbergen geheimnisvolle Geschichten und machen die tschechische Hauptstadt zu einem idealen Reiseziel für phantastische Begegnungen, die einer gruseligen Halloween-Nacht würdig sind. Von der Altstadt über das Jüdische Viertel bis zur Teynkirche trifft man in der ganzen Stadt auf paranormale Erscheinungen: der Türke von Ungelt, die Glocken läutende Nonne, die jüdische Tänzerin oder der verrückte Barbier sind einige der Gespenster, welche dir auf einem nächtlichen Spaziergang durch Prag begegnen können. Seid ihr mutig genug? Vampire – London Auch wenn wir alle wissen dass die Geschichte der Vampire in Transsilvanien – der Heimat von Graf Dracula – beginnt, so hat sich das Vereinte Königreich über viele Jahre zur zweiten Heimat von allen möglichen Nachtgestalten verwandelt. Und zwar so sehr, dass mittlerweile verschiedene Agenturen Vampir-Touren anbieten, bei denen man Friedhöfe und Parks besucht, die bekannt sind für satanische oder okkulte Rituale. Außerdem bestätigen jüngste Studien und Untersuchungen, dass das Vereinte Königreich die Heimat einer „geheimen Subkultur“ mit...
Mailand: Stadt der Mode und des Shoppings

Mailand: Stadt der Mode und des Shoppings

Mailand konkurriert nicht umsonst mit Paris um den Titel der Modehauptstadt. Die Stadt ist einer der bevorzugten Schauplätze für große Modeschauen und Events und bietet außerdem ein unerschöpfliches Angebot an Boutiquen, Kosmetik-und Accessoire Shops, das Modejunkies absolut glücklich machen kann. Stil und Glamour spiegeln sich in den Straßenzügen, aber vor allem im Kleidungsstil der absolut modebewussten Einwohner wider. Die gute Nachricht ist, dass Mailand die Mode nicht immer gleichbedeutend ist mit finanziellem Ruin, denn es gibt eine Vielzahl an Geschäften, in denen man unwiderstehliche Angebote findet und somit mit vollem Koffer zurück nach Hause kommen kann. Das Viereck der Mode Ob du hier einkaufst oder nicht, dieser Besuch sollte auf jeden Fall auf deiner To-Do Liste für Mailand auftauchen. Zwischen den Straßen Via Montenapoleone, Via Alessandro Manzoni, Via della Spiga und Via Sant´Andrea und ganz in der Nähe des Doms befindet sich diese Oase der High End-Mode. Die exklusivsten und bekanntesten Marken haben an diesem neuralgischen Modezentrum Italiens ihre Shops mit noblen Auslagen. Natürlich können es sich nur gut situierte Kunden leisten, hier mit vollen Einkaufstaschen wieder herauszukommen, aber auch für alle anderen Modeliebhaber kann der Ort eine interessante Erfahrung sein. Vía Torino Wenn du jetzt in Kauflaune gekommen bist, dann kannst du deinen Durst auch auf der Vía Torino stillen. Hier findet man preiswertere Marken wie H&M, Zara, Foot Locker usw. Und wenn du auf der Suche nach Schuhen bist, dann ist dies der richtige Ort: hier gibt es ein ganze Reihe an Schuhgeschäften. Corso di Porta Ticinese und Corso Buenos Aires Für etwas alternativere Einkäufe in Mailand sollte man zum Corso di Porta Ticinese gehen, wo es...