Der beste Hot Dog von New York: Gray´s Papaya

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Habt ihr schon mal einen echten amerikanischen Hot Dog gegessen? Wenn die Antwort Nein lautet, dann solltet ihr probieren, was es in Gray´s Papaya in New York gibt. Dieses bescheidene Lokal taucht in allen anständigen Reiseführern auf und niemand kann der Versuchung widerstehen zu testen, warum seine Hot Dogs so berühmt sind. Hier einige Gründe, warum dies so ist.

Ein Menu wie aus einem Film

Es heißt Gray´s Papaya und ist mittlerweile zu einer kulinarischen Referenz für die Besucher des Big Apple geworden. Viele der Gäste kommen ganz gezielt hierher, andere laufen durch Zufall vorbei und die Mehrheit kommt wieder. Für weniger als 5 Dollar gibt es ein traumhaftes Menü: „The Recession Special“, das 2 Hot Dogs und einen natürlichen Papaya-Saft beinhaltet, der dem Restaurant seinen Namen gibt. Die Säfte sollte man extra erwähnen: es gibt Papaya-Saft, Kokosnuss-Saft, Orangensaft, Ananas-Saft usw. Köstlich.

Der Ruhm von Gray´s Papaya

Das Gray´s Papaya ist auch berühmt durch seine vielen Auftritte in kleinen und großen Filmproduktionen und dutzende Schauspieler, Regisseure oder Produzenten haben hier auf dem Weg zum Dreh schon einen Stopp eingelegt, um ihren Hunger mit einem dieser köstlichen „Hot Dogs“ zu stillen. Damit ihr eine Idee bekommt: dieses kleine Restaurant tauchte schon in Filmen wie Die Hard II, The Back-up Plan, Fools rush in oder e-m@il für Dich auf, in dem Tom Hanks und Meg Ryan einen der leckeren Hot Dogs mit Senf essen. Aber damit noch nicht genug. Es taucht auch in international so erfolgreichen Serien wie Sex and the City, Glee, Castle und How I met your mother auf.

Nueva York hot dog1

In den letzten Jahren ist an jeder Ecke Konkurrenz aufgetaucht, aber niemand hat den Bekanntheitsgrad von Gray´s Papaya erreicht. Auch wenn einige Läden versuchen, den Namen oder die Schilder am Eingang zu imitieren, ist es einfach nicht dasselbe.

Auch wenn der Laden seinen guten Ruf schon sehr lange hat, wurde er in den letzten Jahren immer bekannter. Viele sind hier vorbei gekommen, um zu probieren oder einfach nur, um ein Foto zu machen. Verschiedenste bekannte Persönlichkeiten waren schon hier, unter anderem auch Barack Obama zum Präsidentschaftswahlkampf im Jahre 2008. Natürlich ist er nicht unbemerkt geblieben und seit seinem Besuch hängt das Bild des Hot-Dog essenden Präsidenten der USA als Erinnerung an der Wand. Ein Bild, das in die Geschichte der USA eingehen wird.

Wo ist es?

Nueva York hot dog

Schreibt euch die Adresse auf, wenn ihr den besten Hot-Dog der Stadt probieren möchtet: 72th Avenue Ecke Broadway. Es liegt nur einige Meter vom Central Park entfernt, in der Gegend des Dakota Buildings (wo John Lennon erschossen wurde), mitten im Herzen von Manhattan. In Gray´s Papaya ist den ganzen Tag über viel los, als wäre es eine Metrostation. Aber denkt daran: nur eines der 3 Restaurants ist noch offen, das in der 72th Ecke Broadway. Es gab noch 2 weitere in West Village und Midtown, die leider vor einigen Jahren zugesperrt haben. Wegen all dem und vielen Gründen mehr ist dieser Ort ein obligatorischer Stopp für deinen New York Besuch.

Twitter: @DianaRPretel

 

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments