Geburtstag feiern in Budapest

Budapest bietet unendliche Möglichkeiten um einen Geburtstag, ein Jubiläum oder einen anderen Anlass feiern möchte. Auch wenn man dafür normalerweise nicht sofort an die ungarische Hauptstadt denkt, ist sie ein sehr lebendiger und reger Ort, an dem es viel zu unternehmen gibt. Ihr könnt den Tag in einem traditionellen Bad verbringen, den Sonnenuntergang bei einem Abendessen auf einem Donau-Schiff beobachten und danach auf ein paar Drinks in das Jüdische Viertel, das Bohème-Viertel der Stadt, gehen. Die Party kann beginnen.

Bäder im Frühling in Budapest

Der Frühling ist eine ideale Jahreszeit um eine kleine Pause unterwegs zu machen und sich in einem schönen Thermalbad zu entspannen. In Budapest gehört Wasser zum Lebensstil dazu und für die Ungarn hat der Besuch der Bäder oder Thermen auch einen gesellschaftlichen Aspekt, wo man mit Freunden eine gute Zeit verbringt und sich unterhält. Trotzdem sind die Thermalbäder auch für die Besucher von Budapest ein obligatorisches Ausflugsziel. Eines der bekanntesten und wahrscheinlich auch schönsten Bäder der Stadt ist das Széchenyi. Es befindet sich genau hinter dem Heldenplatz, einer immer schon noblen Gegend der Stadt und seit einigen Jahren wohnt hier ausschließlich die Upper Class von Budapest. Wenn man die Therme betritt fühlt man sich wie in einem Palast vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Es gibt 3 Außenbecken und 15 Innenbecken, einige dutzend Saunen und zwei türkische Bäder. Und ehrlich, bei diesem Wetter sind die Außenbecken von Széchenyi täglich sehr gut besucht von Touristen und Anwohnern der Stadt. Ein interessantes Detail das dir sofort auffallen wird ist, dass sehr viele Rentner hierher kommen um Schach zu spielen. Sie errichten hier wahre Spielstätten am Rande des Jacuzzi während sie sich in den Außenbecken entspannen. Im oberen Teil des Bades gibt es Räume für Massage, Pediküre und Depilation, die man natürlich extra bezahlen muss. Der Eintritt für die Therme kostet 15 Euros für den gesamten Tag (4.600 Forint) und 12 Euro für einen halben Tag (3.800 Forint). Es ist nicht sehr teuer, wenn du dafür einen wunderbaren Tag im Nassen verbringen kannst Neben dem Széchenyi ist ein weiteres sehr bekanntes Bad von Budapest das Király. Es ist auch sehr hübsch und befindet...

Budapester Design Runde

Es sollte Sie nicht überraschen, wenn wir Ihnen erzählen, dass Sie in Budapest echte Edelbekleidung und Zubehör kaufen können, die in Budapest hergestellt wurden. Die Hauptstadt von Ungarn bietet heute die besten Möglichkeiten für junge Designer, die Ihre eigenen Design-Geschäfte eröffnet haben und sich mit diesen berühmt gemacht haben. Foto: Nouhailler Diese finden Sie in der Stadtmitte und zwar sehr nah beieinander liegend. Hier eine Liste, die Ihnen dabei hilft, alle Orte  leicht zu finden: Printa Akademia Hier handelt es sich hauptsächlich um ein Haushaltswaren-Geschäft, aber genauso finden Sie dort Siebdruck, Workshops, eine Kunstgalerie und ein Cafe. In wenigen Worten kann man es auch Konzept-Store nennen, das sich als erstes auf das “Öko-Design” konzentrierte. Hier können Sie einen Kaffee zu einem guten Preis trinken, einige besonders gestaltete Möbel von lokalen Künstlern und Zubehöre für Männer, Frauen und Kinder kaufen. Sollten Sie genügend Zeit haben, dann nehmen Sie doch einfach an einigen der Workshops teilen, die jedoch nicht sehr häufig angeboten werden. Die Printa Academy befindet sich im jüdischen Viertel, in der Rumbach Sebestyén Utca Straße 10.– Kék Ló Immer noch im jüdischen Viertel, aber diesmal in der Straße Kazinczy Utca 11finden wir das Kék Ló, das heißt “blaues Pferd” (jedes Unternehmen, kann seinen Laden einfach so nennen wie er möchte!). Es handelt sich um ein Bekleidungsgeschäft für Öko-Freundliche Kleidung, die aus Second-Hand-Kleidung hergestellt wurde und wo Sie ebenso ein Bier zusammen mit einer Zigarette genießen können (in Ungarn ist dies noch legal). Ein weiterer sehr interessanter Aspekt vom Kék Ló sind die Preise, denn Sie können dort für ein paar Euro (zwischen 9 und 20) einzigartige Design-Stücke erhalten. Ein...

Pécs, die Stadt der Kultur

Ganz in der Nähe von Budapest und dem See Balaton liegt Pécs, obligatorisches Reiseziel, wenn Sie in Ungarn unterwegs sind. In der fünftgrößten Stadt des Landes lebt man praktisch von der Kultur, der Art Nouveau und den Museen. Im Jahre 2010 wurde Pécs dank der Spuren und des Vermächtnisses, das dort die Römer, Kroaten, Griechen, Serben, Deutschen, Türken und Juden hinterlassen haben, zur Stadt der Kultur gekürt und darüber hinaus von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Obwohl die Stadt nicht allzu groß ist, war sie früher das Tor zum Balkan und ein beliebtes Ziel für all jene Zivilisationen, die sie im Laufe der Jahrhunderte geprägt haben.   200 Kilometer von Budapest entfernt gilt Pécs als das perfekte Ausflugsziel: Ein Spaziergang durch die Museen Wenn Sie nach post-impressionistischen Gemälden Ausschau halten, finden Sie diese im Museum ungarischer Künstler (in der Straße Janus Pannonius, Nr. 11). Auch die romanischen Ruinen der frühchristlichen Nekropolis in Sopianae, die aus dem IV Jahrhundert stammt und im Laufe der Jahre mehr als 1000 Gräber ans Licht gebracht hat, sind einen Besuch wert. Diese können Sie aus einer Kabine mit Glasdach bewundern, die nachts beleuchtet wird (in Szent István tér 12). Diese Gräber sind von besonderem architektonischen Wert, da sie unter der Erdoberfläche als Grabkammern freigelegt wurden. Natürlich ist auch ihr künstlerischer Wert nicht zu vernachlässigen, denn auch die Ornamente und christlichen Wandgemälde sind perfekt erhalten. Zum Abschluss unseres kulturellen Spaziergangs sei noch die neoromanische Kathedrale St. Peter mit ihren vier Türmen und dem Kuppelmuseum erwähnt. Der Ausblick von dort ist einfach unvergleichlich. Auf Weinprobe durch die Region In Pécs herrscht eine offene, fröhliche und mediterrane...

Besondere Bauten in Budapest

Budapest ist mit seiner Mischung aus neu und alt eine einzigartige Stadt. Der eklektische Mix von vergangenem und Modernem macht sie zu einem architektonischen Paradies.  Egal welche Straße man entlang  läuft, man findet immer ein Architekturjuwel. Von bröckelnden römischen Ruinen bis zur Eleganz der Gotik oder Renaissance, von den faszinierenden ottomanischen Bädern und Moscheen bis zu barocken Kirchen und der Symmetrie des Klassizismus, die Architektur von Budapest ist wunderbar. Man kann keinen Kilometer laufen, ohne auf etwas Spannendes zu stoßen und einige der Destinationen kann man einfach nicht verpassen. Diese Gebäude stechen aus der sowieso schon prominenten Architektur noch heraus und sollten von keinem Architekturliebhaber verpasst werden.  Das Nationaltheater Das Nationaltheater hat 619 Sitze und wurde von dem Architekten Mária Siklós entworfen. Am 15. März 2002 wurde es eingweiht. Es steht an der Stelle des alten ungarischen Nationaltheaters, das von den Kommunisten 1964 abgerissen worden war. Der neue Bau erstreckt sich entlang des Donauufers zwischen der Soroksári Straße und dem großen Boulevard sowie der Lágymányosi Brücke. Das Gebäude an sich ist faszinierend und der umgebende Park ist wunderschön, gespickt mit Verweisen auf die ungarische Geschichte und die Filmindustrie.  Das Kunstpalast Diese imposante Struktur ergießt sich über 10.00 m² und ist ein kulturell Mittelpunkt der Satdt geworden. Der Palast beherbergt die Nationale Konzerthalle Béla Bartók, das Ludwig Museum und das Festivaltheater, so dass Musik, Tanz und sogar Aktivitäten für Kinder aufeinander treffen. Schlanke Säulen stützen die gewaltige Decke und ein atemberaubendes Panorama eröffnet sich über die Stadtansicht.  Uránia – der Nationale Filmpalast Die Bauweise der Uránia verbindet den östlichen Stil der Mauren mit dem der venzianischen Gotik und so bildet...

Winterreisen nach Budapest

Budapest besitzt die Eigenheit, eine relativ ebene Stadt zu sein. Du kannst ohne viel Aufwand von einem Ende der Stadt zum anderen laufen und must dir keine Sorgen machen dass es dich zu sehr erschöpfen würde.

Fischerbastei Budapest

Die Fischerbastei ist eine Monument, das den 7 indigenen Volksstämmen gewidmet ist, die sich auf den Fischfang gründen. Eines der wichitgsten Monuemte Budapests.

Große Synagoge

Die Große Synagoge in der Dohány Straße ist die zweitgrößte Synagoge der Welt und hier wird an die Opfer des Holocoust erinnert. Sie sollten sie besuchen.