ONLY BE MADRIDER

Only-Be Madrider

Low Cost-Ideen für Madrid: mit weniger als 20 Euro

Wie viele Dinge kann man mit weniger als 20 Euro in Madrid machen? Eine Menge, keinen Zweifel. Mit gerade mal 20 Euro könnt ihr unzählige Dinge erleben, von einem Kurs der Herstellung von beliebten Drinks über das Schweben im Madrider Himmel in einer Seilbahn, einer heißen Schokolade mit Churros an den authentischsten und emblematischsten Orten der Hauptstadt bis zu einer Bootsfahrt auf dem See des bekannten Retiro-Parks. Seid ihr bereit? Ich verspreche euch, dass dies alles euren Geldbeutel nur wenig belasten wird.

7 gute und preiswerte Restaurants in Madrid

Wenn du in Madrid bist und preiswerte Restaurants für ein Mittag- oder Abendessen suchst, dann wirst du hier mehr finden, als du dir vorstellen kannst: Tapas-Bars, Sushi-Restaurants oder Pizzerien. Die Hauptstadt ist voller Lokale, in denen man für weniger als 25€ essen kann. Wir haben eine individuelle Liste zusammengestellt, bei der wir auf die Preise, aber auch auf die angebotene Qualität geachtet haben. Ihr solltet nicht das Doppelte ausgeben müssen, nur weil ich nicht sofort den passenden Ort findet. 1. Griechisches Restaurant Mythos. Es befindet sich in der Calle Apodaca N°20 (Chueca), bietet mediterrane Küche an und ist sehr bekannt bei allen, die diesen Ort regelmäßig besuchen. Hier findet man Gerichte wie Tsatsiki, Dolmadakia, Humus und Feta. Außerdem gibt es Weine von der Peloponnes. Wir empfehlen euch, eine Reservierung für Gruppen zu machen, denn damit könnt ihr auch die Menü-Angebote genießen. 2. Taberna Malaspina. Auf der Suche nach typischen spanischen Tapas? Dann solltet ihr in die Calle Cádiz N°9 gehen. Hier erwarten euch Raciones, Paellas, ein nettes Ambiente und auch eine Terrasse. Wenn ihr keine unerwartete Überraschung erleben wollt, dann solltet ihr vorher hier anrufen und reservieren. 3. Italienisches Restaurant Anema e Core. Wenn ihr qualitativ hochwertige italienische Küche zu einem fairen Preis probieren wollt, dann ist dieses Lokal das Richtige für euch. Es bietet klassische neapolitanische Küche und auch Spezialitäten aus Sardinien oder Sizilien. Der große Star der Karte ist die Pizza Margherita „Dop“ mit Büffelmozzarella, die von köstlichen Nachspeisen, welche man hier auf der Karte findet, begleitet werden kann. Es befindet sich in der Calle de las Donados N°2, in der Madrider Altstadt. 4. Museo del Jamón....

Die Fiesta de San Isidro in Madrid

Der Mai beginnt und mit ihm in Madrid die Feierlichkeiten von San Isidro Labrador (Hl. Isidor). Vom 8 bis zum 17 Mai wird es festlich in der spanischen Hauptstadt mit Feiern und Folklore zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt. Willst du das traditionelle Madrid kennenlernen? Dann ist dies ein guter Moment. Komm zur Fiesta de San Isidro! Bei den Feierlichkeiten von San Isidro dreht sich alles um die Figur des Heiligen, dem mehr als hundert Wunder zugeschrieben werden, die mit guter Ernte und Wasser im Zusammenhang stehen. Nicht umsonst ist er der Schutzheilige der Bauern und man sagt, dass er die Gabe besaß, Wasser aufzuspüren. Deshalb gehen die traditionellsten und frommsten Madrider am Festtag des Heiligen (am 15 Mai) zur Wiese von San Isidro, um an der traditionellen Wallfahrt teilzunehmen und als „Chulapas“ gekleidet das „Wasser des Heiligen” aus dem Brunnen neben der Kapelle des San Isidro zu trinken. Ein echtes Spektakel! Zur Mittagszeit gibt es auf den Wiesen von San Isidro Stände mit Kringeln und Limonade. Wenn du Süßigkeiten magst, dann hast du an diesem Tag Glück, denn du wirst zwischen verschiedenen Kringeln auswählen können. Es gibt die Tontas (ohne Überzug), die Listas (mit Zitronenglasur), die Santa Claras (mit Puderzucker) und die Francesas (mit Mandeln). Köstlich! Wenn du traditionelle Tänze und Folklore magst, dann gehe auf jeden Fall auf den Platz Las Vistillas, um die als Chulapos oder Chulapas gekleideten Madrider zu sehen, die hier den traditionellen Chotis zu tanzen. Dieser Tanz stammt ursprünglich aus Böhmen, wurde im 19. Jahrhundert in Madrid bekannt und ist seitdem ein Standard der traditionellen Kultur der Stadt. Besorge dir ein Manila-Tuch oder...

Die besten Bars um den St. Patrick’s Day in Madrid zu feiern

Der St. Patrick´s Day wird am 17. März gefeiert und ist der Tag an dem sich alle Welt in Grün kleidet. Er bedeutet Party, Bier, traditionelle irische Musik, Zwerge und Kleeblätter. Wenn du nach den bekannten grünen Hüten Ausschau hältst, dann weißt du dass die Party dort ist, wo du diese Hüte sehen kannst. Und wenn nicht, dann stellen wir dir hier ein paar Irish Pubs vor, um den St. Patrick´s Day in Madrid zu feiern. wo die größte irische Gemeinde Spaniens zuhause ist. The Irish Rover Der Irish Rover in der Avenida de Brasil ist eines der bekanntesten Pubs der Hauptstadt, wo der St. Patrick´s Day seit vielen Jahren gefeiert wird. Im ersten Stock fühlt man sich aufgrund der Einrichtung wie auf einer alten irischen Straße. Im zweiten Stock findet man eine kleine Bibliothek und eine Terrasse. Für den St. Patrick´s Day werden Pop-, Rock- und irische Folk-Konzerte organisiert. Probiere typische irische Gerichte und begleite sie mit einem Guinness. Eine wunderbare Atmosphäre, die du unbedingt einmal erleben solltest! Av de Brasil 7, 28020 Madrid Molly Malone´s Molly Malone´s ist das erste offizielle Guinness Irish Pub von Madrid. Es befindet sich am Ende der Straße Malasaña und besitzt zwei Stockwerke. Am St. Patrick´s Day kann man hier unterschiedliche Live-Musik sehen. Es gibt Großleinwände, um Fußball oder Rugby zu gucken und außerdem verschiedene preiswerte typisch irische Gerichte. Am St.Patrick´s Day erhält man hier mit einem Stout auch einen grünen Hut. Calle de Manuela Malasaña 11, 28004 Madrid La Fontanta de Oro La Fontana de Oro ist ein altes Café im Zentrum von Madrid. Benito Pérez Galdós war hier Stammgast und hat...

Die Fashion Week in Madrid: Mode Tourismus

Mode-Fans sollten sich diesen Termin im September merken: die Mercedes Benz Fashion Week, die in der Messe Madrid vom 11 bis zum 16 September stattfinden wird. Mit jeder neuen Saison präsentiert sich Madrid von seiner besten Seite, um die weltweit größten Namen der Laufstege zu empfangen. Diesmal kommen die Neuheiten von den Designern Alvarno, Ulises Mérida und Leyre Valiente – von SAMSUNG EGO -, außerdem nehmen Marken wie Desigual teil und es gibt die Rückkehr von Rabaneda und Maya Hansen. Es ist kein Geheimnis dass die Mode Massen bewegen kann und der Fashion Tourism ein immer bekannteres Phänomen wird. Dies ist der Tourismus, dessen Ziel es ist immer dem nächsten Event, der nächsten Modenschau oder der neuesten Messe hinterher zu reisen, die sich dem Reich der Bilder und der Kleidung widmen. Reines Beiwerk denken einige. Trotzdem und auch wenn der Fashion Tourism eine Art Tourismus mit gewisser Exklusivität ist, kann er auch ein guter Grund für eine Reise sein; so wie sich Festivalgänger ihre Terminkalender nach den Festivals Primavera Sound, Sonar, Tomorrowland usw. ausrichten. Die Fashion Week ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für diese Art von Tourismus und deshalb konkurrieren die Städte darum, sich in internationalen Kreisen eine Nische innerhalb des so umkämpften Titels der „Stadt der Mode“ zu sichern. Paris, Mailand oder New York besitzen die Reputation sehr „In“ zu sein, während Barcelona, Madrid oder London sich immer noch etwas anstrengen, diesen Titel zu erwerben. Und der Fashion Tourism ist im wirtschaftlichem Sinne einer der rentabelsten. Die Mode-Veranstaltungen ziehen ein elitäres Publikum an, welches das Geschäft auf und über den Laufsteg hinaus fördert. Denn das Hotelgewerbe ist zum...

Festivals im Frühling 2014

Der Frühling 2014 beginnt mit vielen Festival-Angeboten. Das FestiMad in Madrid vom 23 April bis zum 10 Mai, das Viña Rock in Villarobledo (Albacete) am 1,2 und 3 Mai und das Sonar in Barcelona am 12,13 und 14 Juni. Warum sollten Festivals nur was für den Sommer sein? Bist zu bereit dich zu bewegen?    FestiMad 2M (Madrid), 23. April – 10.Mai In diesem Jahr verändert sich das Konzept des Festivals. Das FestiMad hat immer auf einem riesigen Gelände unter freiem Himmel stattgefunden, in diesem Jahr gibt es jedoch verschiedene Konzerthallen, die sich um die Verbreitung und das Fortbestehen dieses Events kümmern. Wo findet es statt? In großartigen Clubs der Stadt wie dem Sala Caracol, Galileo Galilei, El Sol, La Riviera, Sala Arena, Sala Berlanga, dem Circulo de Bellas Artes, Hard Rock Café oder dem Contraclub. Auch in einigen weniger bekannten Locations wie dem Honky Tonk, dem Lasai Bar Club, Intruso Bar oder dem El Perro de la parte de atrás del coche (mit diesem merkwürdig langen Namen). Das Lineup sind: Femi Kuti, Marinah y los Argonautas, Dorian, Elefantes, The Chameleonns Vox, Izal, Mala Juntera (taru, Acción Sánchez, Capaz, Hazhe), Jace Everett, De/Vision, Fanfare Ciocarlia, Ángel Stanich und viele mehr. In diesem Jahr, dem zwanzigsten Mal, wird es mehr als 60 Konzerte geben: 14 Gruppen aus Madrid, 35 Bands aus anderen Orten des Landes und 19 Gruppen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten. Viña Rock en Villarobledo (Albacete), 1, 2 und 3 Mai Das Lineup des Viña Rock 2014 besteht aus vielen Rockbands, die im Mai Villarobledo und den Rest der Welt explodieren lassen. Das Städtchen Albacete wird sich wieder...

Jazz Agenda Oktober/November – Madrid

Es gibt viele Wege, die schöne Hauptstadt Spaniens zu erkunden: du kannst auf Spaziergängen die historischen Plätze, Kirchen und Paläste erkunden, die moderne Architektur bewundern oder weltberühmte Parks und Museen besuchen. Heute haben wir allerdings besonders an Musikliebhaber gedacht, welche die Stadt durch den Jazz erkunden wollen. Wenn es Abend wird vibriert die Spanische Hauptstadt zum Sound von Musik. Das vielversprechende und vielseitige musikalische Programm, das Jazzliebhaber erfreuen soll, macht Madrid zu einem wahrhaften Musikparadies. Hier einige der wichtigsten Konzerte der Saison:   North Mississippi Allstars live im Caracol in Madrid Die amerikanische Band North Mississippi Allstars, die berühmt ist für ihre auffallenden Performances, bei denen sie die Klänge von Jazz, Blues und Rock´n´Roll miteinander verbindet, wird im Caracol von Madrid am 10. Oktober ab 20:30 spielen. Sie wurde gegründet durch Luther Dickison, Cody Dickinson, Chris Chew und Duwayne Burnside (der Sohn des Country-Blues Musikers RL Burnside). Die North Mississippi Allstars werden die spanische Hauptstadt mit ihren inspirierenden Songs erfreuen, unter denen es Tracks gibt wie „Keep the devil down“, „Meet me in the city“, „Stompin my foot“ und ihr neuestes Werk „I´m leaving“. Eintritt: 18 Euro. Adresse: Calle de Bernadino Obregon 18, 28012 Madrid, Spanien Photo: ojbyrne Jazz von Julio Cortázar in der Juan March Foundation in Madrid 50 Jahre nach der Veröffentlichung von Rayuela, dem bekanntesten Roman der argentinischen Schriftstellers Julio Cortázar, wird die Foundation Juan March eine Konzertreihe mit dessen Lieblingsmusik präsentieren: Jazz. Cortázar war viel mehr als nur ein Jazz Fan; seine Leidenschaft für diese Musikrichtung brachte ihn dazu, seine literarische Arbeit durch den Jazz-Sound zu prägen. Einige der musikalischen Werke werden jetzt aufgeführt: –  La...