Porto, über den Wein hinaus

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

In Porto dreht sich nicht alles nur um Wein. Es gibt Leben jenseits der Weingärten. Portugal ist Fado, Fußball, Strände, Gastronomie usw. Porto ist die zweitgrößte Stadt des Landes und bietet Kultur, Kunst, Natur, Entspannung und Architektur. Ich rede nicht nur über die eleganten Viertel und herrschaftlichen Villen, sondern auch von den serpentinenartigen Gassen, die der Altstadt eine Bohème Note geben. Porto ist allerdings noch mehr als alles dies: es ist Harry Potter, Do Dragao und Matosinhos. Hier einige Top-Ideen:

 

Die Spuren von Harry Potter in Porto

Wenn du ein Fan der Harry Potter-Saga bist und nach Porto reist, dann solltest du die Buchhandlung Lello (Livraria Lello e Irmão) besuchen. Sie ist die der Ort, an dem der junge Magier seine Zeit verbringt. Sie ist riesig mit tausenden von Büchern und besitzt eine Fassade im neogotischen Stil. Außerdem kann man im Obergeschoss einen Kaffee trinken, während man in den Büchern blettert. J.K. Rowling, die Autorin von Harry Potter, hat einige Zeit in Porto verbracht und hier ist auch ihre Idee zu dem Bestseller entstanden, deshalb wurde die Buchhandlung Lello für den Film ausgesucht. Denkt daran, dass es in der Bibliothek von Harry Potter nicht erlaubt ist zu fotografieren (aus Respekt vor den Gästen und um die Magie nicht zu zerstören). Ich empfehle euch also mit offenen Augen herzukommen. Die Magie liegt in der Atmosphäre, aber –wie ihr euch vorstellen könnt- fliegen hier weder Bücher noch besitzen die Studenten Zauberstäbe oder kennen Zaubersprüche.

(Flickr: A wandering minstrel)

(Flickr: A wandering minstrel)

 

Estádio do Dragão

Das Do Dragão Fußballstadium ist das Stadium von Porto und befindet sich 4 Kilometer vom historischen Stadtkern entfernt. Wenn du ein Fan von Real Madrid bist, dann weißt du wahrscheinlich dass Iker Casillas hier bis vor einigen Monaten als Torhüter aktiv war. Der Rundgang durch das Stadium, welches an 7 Tagen der Woche (außer Montagmorgens) geöffnet ist, beinhaltet einen Stopp an der Präsidentenloge, den Kabinen und dem Presseraum. Die Tour dauert 45 Minuten.

(Flickr: Santi Villamarín)

(Flickr: Santi Villamarín)

 

Der Strand von Matosinhos Sul

Er ist der nächste Strand von Porto und man kann ihn mit der Metro (Linie 3) erreichen. Der Sandstrand ist perfekt zum Entspannen, aber das Wasser ist hier so kalt dass nur die Mutigsten weiter als knietief in das Wasser eintauchen. Die geografische Lage ist der Grund dafür, warum der Wind in dieser Gegend (vor allem im Winter) sehr stark ist. Es ist eines der „Mekkas“ für alle Fans von Wassersport wie Windsurfen oder Kitesurfen. Wenn ihr aber lieber an Land bleibt, dann macht das gar nichts. Es gibt eine lange Strandpromenade voller Restaurants und Freizeitangebote. Es wird also nicht langweilig.

(Flickr: Hugo Cadavez)

(Flickr: Hugo Cadavez)

 

Schifffahrt auf dem Duero

Es ist eine besondere Erfahrung, den Fluss Duero mit einem Schiff zu befahren und die 6 Brücken der Stadt zu passieren. Etwas, das man nur in Porto machen kann. Es gibt viele Anlegestellen, bei denen täglich und zu verschiedenen Uhrzeiten Rundfahrten angeboten werden. Deshalb ist es nicht notwendig vorher zu reservieren. Die Fahrten dauern ungefähr 3 Stunden und die Strecke führt an vielen wichtigen Orten vorbei. Vom Schiff aus könnt ihr die Farben der Häuserfassaden am Fluss, die Skyline und bekannte Monumente wie den Torre de los Clerigos sehen. Eine ganz besondere Sicht auf die Stadt, die in einem romantischen Abendessen am Flussufer münden kann. Denn dort befinden sich dutzende Restaurants, die frische Meeresfrüchte anbieten. Ich kann mir kaum eine schönere Art vorstellen, den Tag zu beenden.

(Flickr: Marcos Calucho)

(Flickr: Marcos Calucho)

Twitter:@DianaRPretel

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments