Der Luxus, auf den Kanälen von Amsterdam Schlittschuh zu laufen

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Zu seltenen Gelegenheiten werden die Kanäle von Amsterdam zu langen Eislaufbahnen. Dieses Phänomen findet nicht in jedem Jahr statt und man muss Glück haben, es mitzuerleben. Aber wenn es einmal passiert, dann ist das winterliche Bild der Stadt unübertrefflich. Viele Leute zieht es dann auf die Straße, denn für sie ist dies fast schon ein nationales Ereignis und das Schlittschuhlaufen auf den Kanälen von Amsterdam wird zu einem echt magischen Erlebnis.

Fans des Wintersports aufgepasst: wenn die Kanäle zufrieren, wird Amsterdam zum Mekka des Schlittschuhlaufens. Da dieses Phänomen eben nicht so häufig eintritt, ist es mittlerweile auch zu einer Touristenattraktion geworden. Es kommen immer mehr Besucher zu dieser Jahreszeit in die Stadt mit der Hoffnung, diesen idyllischen Moment miterleben zu können.

ice skating amsterdam

Generell müssen die Temperaturen für 4 oder 5 Nächte hintereinander mehr als -4° erreichen, damit man dieses Phänomen miterleben kann. Dies geschieht normalerweise in den kältesten Monaten Januar und Februar, wenn der eiskalte sibirische Wind das Land erreicht. Und nur wenn das Eis mindestens 15 Zentimeter dick ist, erlaubt die Stadt Amsterdam das Betreten der Kanäle. Wenn diese Dicke nicht erreicht wird ist es verboten und sehr gefährlich, das Eis zu betreten. Wenn das Eis aber eine Dicke von 30 Zentimetern erreicht, dann kann man darauf sogar ein Klassik-Konzert veranstalten.

Die bekannteste und eine der ältesten Grachten in Amsterdam ist die Keizergracht, auf der Stände dann Süßigkeiten, Schokolade, Glühwein und auch die typische holländische Erbsensuppe (Erwtensoep) verkaufen.

Wenn die Kanäle zufrieren, dann kommt auch der Schiffverkehr zum ruhen, um hunderten von Schlittschuhläufern Platz zu machen, die sich diese einzigartige Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen. Über einige Tage fahren dann weder Yachten noch Touristenschiffe und es sind die Familien, Pärchen oder Gruppen von Freunden, welche die improvisierten Straßen einnehmen. Der Fußgänger (oder in diesem Fall der Schlittschuhläufer) hat hier immer Vorrang und natürlich ist es auch möglich, die Kanäle mit dem Schlitten oder zu Fuß zu begehen. Aber natürlich immer mit Vorsicht.

Die Leidenschaft der Holländer für das Eislaufen existiert schon lange. Tatsächlich kann man schon in einigen Genrebildern des 17. Jahrhunderts von sehr bekannten Malern wie Salomon Jacobsz, Van Ruysdael oder Jacob Grimmer Szenerien sehen, in denen Menschen auf den zugefrorenen Kanälen Amsterdams eislaufen.

Hendrick_Avercamp_-_A_Scene_on_the_Ice_-_WGA01076

Über die Kanäle zu gleiten ist fast zum Nationalsport geworden. Und die Leidenschaft für diesen Wintersport ist bei einigen Holländern so groß, dass sie während der kalten Jahreszeit permanent die Wettervorhersage verfolgen, um so früh wie möglich zu wissen ob das Wasser gefrieren wird oder nicht. Aus diesem und tausend weiteren Gründen, die du entdecken wirst wenn du einmal in Amsterdam angekommen bist, sind die Kanäle der Stadt im Jahre 2010 von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt worden.

Die Bilder der gefrorenen Kanäle gehen immer um die Welt. Es ist ein absolut idyllisches Bild, ein echtes Postkarten-Motiv.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments