Tipps für kostengünstiges Reisen

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Wenn Reisen umsonst wäre, dann würde man sich sicherlich nicht so oft Zuhause blicken lassen. Leider sind Reisen nicht gratis, aber mit den folgenden Tipps versuchen wir, eure Geldbeutel so wenig wie möglich zu beanspruchen.

foto post consejos

 

1.Guckt genau, bevor ihr euch für einen Flug entscheidet

Auch wenn man nicht so oft daran denkt; man kann, schon lange bevor man am Reiseziel ankommt, viel Geld sparen wenn man eine kluge Entscheidung für das richtige Transportmittel trifft. Aus Gewohnheit denken wir beim Reisen oft an das Flugzeug. Andere Transportmittel nehmen vielleicht ein bisschen mehr Zeit in Anspruch, sind aber oft wesentlich preiswerter. Wenn ihr euch mit der Reise Zeit lassen könnt, dann nehmt z.B. einen Zug. Der ist oft preiswerter und bietet einem außerdem einen tollen Blick auf die vorbeiziehende Landschaft.

Wenn ihr gerne Auto fahrt und euer Reiseziel nicht so weit entfernt liegt, dann könnt ihr euch auch mit dem Auto auf den Weg machen. Auch hier solltet ihr allerdings an die Kosten denken! Wenn das Auto nicht voll ist, dann teilt die Fahrt eventuell noch mit anderen: so kann man auch den Spritpreis mit den Mitreisenden teilen.

Wenn ihr aber trotzdem den Flieger nehmen wollt, dann reserviert euer Ticket am Besten einige Monate im Voraus. Der Preis für die Tickets steigt normalerweise stark, je näher das Reisedatum rückt und niemand möchte unnötig viel für einen Flug bezahlen. Manchmal sind auch die Flughäfen entscheidend. Zum Beispiel kann man, anstatt ein Ticket nach Florenz zu buchen, auch nach Pisa fliegen oder anstatt nach Barcelona eventuell bis nach Girona reisen. Die Tickets sind dann normalerweise preiswerter und euer endgültiges Reiseziel damit schon ganz in eurer Nähe.

 

2.Ihr selbst seid auch Chefköche

Wie viel Geld gibt man auf Reisen in Restaurants aus, während die Küche des Urlaubsapartments ungenutzt bleibt. Man kann anstatt in Restaurants einfach auf Märkte gehen und jeden Tag ein wenig sparen, indem man sein eigenes Essen im Apartment zubereitet.

Wenn ihr nicht so gerne kocht, dann ändert eure gastronomischen Präferenzen: entdeckt das Street Food eures neuen Reisezieles. Die ist nicht nur preiswerter, sondern erlaubt es euch auch, die authentischere Küche des Ortes zu probieren.

 

3.Sucht nach alternativen Touren

Wenn ihr in eine große Stadt reist dann gibt es dort sicherlich unzählige Unternehmen, die Führungen aller Art anbieten. Darunter gibt es auch Gratis-Führungen, die sogenannten Free Tours. Bei diesen kann man sich zum Schluss entscheiden, ob und wie viel Trinkgeld man dem Guide gibt und diese Summe an sein Budget für die Reise anpassen. Werft einen Blick auf diese Free Tours in Amsterdam und lasst euch für eure nächste Reise inspirieren.

 

4.In Gruppen reisen

Natürlich reist man nicht nur in der Gruppe um Geld zu sparen. Aber vielleicht gibt es ja einen Ort, den du und deine Freunde immer schon gerne mal besuchen wollten. Dann organisiert eine Gruppenreise, denn diese Möglichkeit bietet viele Vorteile. Die Apartments für große Gruppen sind oft preiswerter. Außerdem gibt es bei vielen Monumenten, Shows und kulturellen Events spezielle Gruppentarife, die einem dabei helfen auf der Reise nicht zu viel Geld auszugeben.

 

5.Dein Smartphone ist dein bester Freund

Es gibt tausende von mobilen Anwendungen, die uns die Reise einfacher machen. Zu ihnen gehören diese vier Sie sind der heilige Gral für alle Reisenden, die ungern Geld zum Fenster herauswerfen. Merkt euch auf jeden Fall Moovit, dies ist eine unserer Favoriten. Wir gehen davon aus, dass ihr nicht jedes Mal ein Taxi nehmen könnt (oder wollt), um an jeden einzelnen Ort zu gelangen und deshalb ist diese App wie für euch gemacht. Sie bietet euch sehr hilfreiche Information zu öffentlichen Transportmitteln an den verschiedensten Reisezielen.

Diese Tipps sind essentiell, damit eure Reise preiswert wird. Wenn ihr noch weitere kennt, dann teilt sie doch mit uns in den Kommentaren.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments