“Verso Est” eine Reisefotografie-Ausstellung von Exploremore

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

verso-est-florence

Wenn du am 14 Dezember in Florenz bist und leidenschaftlich gerne reist, dann solltest du die „Verso Est“ (in Richtung Osten) nicht verpassen, eine Fotoausstellung von Exploremore. Eine Sammlung von hundert Abbildungen, die Geschichten einer 5 Jahre langen Reise erzählen, welche in Neuseeland begann, in Europa endete und dabei durch ganz Asien ging.

Der 24 jähriger Blogger Angelo Zinna hat eine zum Nachdenken anregende Reihe von Fotos geschaffen, während er das wohl bekannte Gefühl erlebte „seine Tasche zu packen und weg zu gehen“, gedanken- und planlos und mit dem Wissen darum, dass das Erlebte das einzige Souvenir sein wird, das man mit nach Hause bringt“. Gesichter, Lächeln und Landschaften: ein westlicher und interessanter Blickwinkel auf asiatische Kulturen.

„Verso Est“ ist eine Geschichte, die in drei Kapitel eingeteilt werden kann: der Ausgangspunkt am Pazifik, der Subkontinent und die Seidenstraße. Unter jeder Fotografie findet sich außerdem ein QR-Code, welcher es dir erlaubt die Arbeit weiter zu diskutieren und außerdem mehr über die gesamte Ausstellung zu erfahren.

Die Ausstellung kann man vom 14 Dezember bis zum 6 Januar im La Cité sehen. Ein wunderschönes Literaturcafé, das sich in der Borgo San Frediano 20 (in der Nähe der Ponte Vecchio) befindet.

Während der Eröffnung kannst du auch die Vorstellung von „Back to the Wild“ sehen, einem Projekt des No Borders Magazine, das seinen Ursprung in der Übersetzung von Chris McCandless Tagebuch hat (dem Protagonisten des bekannten Films „Into the Wild“).

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments