GLOBAL SHORT RENTALS

Die App des Monats: FriendCash

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

In Gruppen zu reisen ist manchmal kompliziert und dies nicht nur aufgrund der eingeschränkten Mobilität einer Gruppe, sondern auch wenn es zum Moment der Abrechnungen kommt. Es gab normalerweise immer eine Dose für Geld und Rechnungen und jemanden, der sich darum kümmerte das Geld einzusammeln, Essen, Ausflüge und Museumseintritte zu bezahlen. Jetzt ist alles dies dank FriendCash einfacher und vor allem weniger lästig geworden. Normalerweise kostete das Abrechnen viel Zeit, aber mit dieser Applikation kann man auf Gruppenreisen anders agieren. Alle wissen immer direkt, wie viel Geld ausgegeben wurde, wer es ausgegeben hat und (am wichtigsten) wer einem was schuldet. Klare Rechnung!

 Friendcash

von iphone.appstorm.net

Wenn ihr euch ein bisschen mit dieser App beschäftigt, dann werdet ihr feststellen wie einfach sie ist. Und auch wenn wir uns hier auf das Reisen konzentrieren, kann man FriendsCash natürlich in vielen Situationen anwenden. Es wird oft von Familien, Arbeitskollegen oder auch von Gewerben benutzt. Zuerst muss man die Nummern und Namen der Teilnehmer eintragen, die ihr Geld in die “Dose“ geben und diese können direkt aus dem Adressbuch eingefügt werden. Alles weitere funktioniert sehr intuitiv. Wenn es ums zahlen geht und man kein Bargeld hat, kann man das auch mit Karte tun und das Ganze wird dann von der Applikation zu den Ausgaben hinzugefügt. Diese besitzt ein Bereich in dem man angeben kann, wofür das Geld ausgegeben wurde und wer dafür verantwortlich ist. In diesem Moment wird automatisch jedem Mitglied der Gruppe ein proportionaler Teil der Essensausgaben angerechnet. Und in dem Bereich der Schulden wird das für alle Mitglieder summiert, nur für denjenigen nicht, der es mit der Kreditkarte gezahlt hat. Achtung! Die App macht das ganz allein. Du musst nicht nachdenken, nachrechnen oder sonst etwas tun. Denn nun gibt es jemand anderen der diese Aufgabe für uns übernimmt und es wird bei FriendCash (für Apple und Android) vermerkt. Wenn die Reise zu Ende ist macht die App eine Bilanz und einen Überblick der entstandenen Schulden. Danach kommt natürlich das Ausgleichen der Rechnung. Dieses wird vermerkt und dann eine Mitteilung wie „Esther hat an Miguel gezahlt“ angezeigt.

Es sollte auch erwähnt werden dass es noch weitere Finanz-Applikationen gibt (wie PayPal, Currency, ATM Hunter, iXpenselt Lite, Bloomberg, Debt-Dog, CuantoCobrar, Sr.Pago oder Loan Plan), allerdings keine so nützlich für eine Reise ist wie FriendsCash.

Wenn du mit Apple arbeitest dann unterstützt diese App außerdem auch iCloud. Du kannst sie also mit deinem iPad synchronisieren und eine Sicherheitskopie, eine Nube“, machen. So treten keine Fehler oder Missverständnisse auf und, wie ich schon erwähnte, können wir alle immer direkt nachgucken wie die interne Ökonomie der Gruppe ist. Denn du weißt ja, manchmal kann aufgrund von dem, was wir anderen schulden oder von dem, was man uns schuldet auf Reisen schlechte Stimmung entstehen.

Und wenn ihr euch untereinander vertraut, dann müssen nicht alle Mitglieder der Gruppe diese App herunterladen. Wenn einer sie hat reicht das schon. Sie kostet 2,69 Euro, ist aber sicherlich sie ihr Geld wert, denn dank FriendCash sind die Rechnungen dann mehr als übersichtlich.

DianaRPretel

Suchst du nach Ferienwohnungen und Apartments Madrid mieten kann? Dann findest du sie hier.

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments