Das Beste von Florenz in 5 Schritten

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Es ist nicht nur die Stadt der Blumen. Es ist nicht nur die Wiege der Renaissance. Florenz ist viel mehr als das. Es ist die bekannteste Stadt der italienischen Toskana und vor allem besitzen die Kunstwerke, die in dieser Stadt zu finden sind, einen sehr speziellen Platz in den Büchern der Kunstgeschichte. Florenz ist viel mehr als ein riesiges Museum, aber die Werke haben die Stadt international berühmt gemacht und sie steht Rom in nichts nach. Und wer das Gegenteil behauptet, der kennt Florenz nicht. Wir schlagen euch vor, Florenz in nur 5 Schritten kennenzulernen.

Der David von Michelangelo, aus der Nähe

Bücher der Kunstgeschichte sind voller Referenzen auf diese schlanke und muskulöse 5,17 Meter hohe Statue aus weißem Marmor. Ein beeindruckender David, welcher den Moment vor dem berühmten Kampf gegen Goliath darstellt. Viele glauben, dass der David von Michelangelo sich in einem römischen Museum befindet, aber dies ist nicht der Fall. Tatsächlich ist es ein sehr verbreiteter Irrglaube. Sein wahrer Platz ist die Galeria dell´ Accademia, wo man ihn seit 1873 besichtigen kann. Vorher war er auf der Puente Vecchio und auf der Piazza della Signora zu sehen, aber der Wind und die klimabedingten Effekte haben einen Transport des Werkes an einen sicheren Ort notwendig gemacht.

Flickr: colin houston

Flickr: colin houston

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore besichtigen

Zwischen gotischer Kunst und der Renaissance ist dieser beeindruckende Tempel zu einem wahren Symbol der Stadt geworden. Wusstet ihr, dass sie über der alten Kathedrale Santa Reparata errichtet wurde? Ja, es stimmt. Denn diese wurde zu klein für all die Gläubigen, die sie besuchten und man entschloss sich dazu, eine Neue zu errichten. Heute ist sie die viertgrößte Kirche des Planeten, nach dem Petersdom (Vatikan). Und noch ein Tipp: wenn ihr bereit seid mehr als 430 Stufen zu erklimmen, dann empfehle ich euch einen Besuch der aus Ziegeln erbauten Kuppel des großen Brunelleschi. Auch wenn es ein wenig anstrengend wird, ich verspreche euch dass sich die Anstrengung lohnen wird.

Flickr: étoiles filantes

Flickr: étoiles filantes

Ein Spaziergang auf der Ponte Vecchio

Über die bekannteste Brücke von Florenz zu schlendern ist eines der ersten Dinge, die man bei einer Reise nach Florenz machen sollte. Sie überquert den Fluss Arno, ist eine der ältesten Steinbrücken Europas und zu einem der großen Symbole der Romantik geworden. Fans des Schriftstellers Federico Moccia kommen hierher und jedes Jahr hängen tausende von Verliebten ihre Schlösser an die Brücke, um ihre Liebe zu verewigen. Als der Erfolg dieses Trends immer größer wurde, sah sich die Stadtregierung aus Sicherheitsgründen gezwungen, regelmäßig Schlösser zu entfernen. Außerdem findet man hier neben den Schlössern auch dutzende Schmuckgeschäfte; zahlreiche Juweliere befinden sich in den kleinen Läden auf der Brücke.

Flickr: Peter Visser

Flickr: Peter Visser

Die beste Pizza der Stadt probieren

Mögt ihr luftigen Pizzateig? Dann solltet ihr die Pizzeria Spera aufsuchen. Ein kleines Lokal, das als Familienbetrieb begann und mittlerweile zu einem kulinarischen Aushängeschild von Florenz geworden ist. Und das sage nicht nur ich; verschiedene Rankings setzen den Ort auf den ersten Platz und die Pizzeria ist so bekannt, dass sie schon verschiedene internationale Preise gewonnen hat. Wenn ihr also die beste Pizza Napolitana-Florentina probieren wollt, dann ist dies die Adresse: Vía della Cernaia.

Flickr: Yoshihide Nomura

Flickr: Yoshihide Nomura

Sich auf den Märkten verlieren

Ihr solltet Florenz nicht verlassen bevor ihr nicht die Märkte der Stadt gesehen habt. Märkte mit Blumen, Kunsthandwerk, Lebensmitteln und Kunst. Meine Empfehlung ist es, mindestens den Mercato Centrale zu besuchen (spezialisiert auf Lebensmittel), den Markt von San Lorenzo (wo ihr Kleidung und Lederprodukte erstehen könnt) und den Flohmarkt (um Antiquitäten, Möbel, Schmuck, Briefmarken oder Münzen zu kaufen). Ihr werdet wunderbare Entdeckungen machen und, viel wichtiger noch, ihr werdet Florenz über seine Märkte kennenlernen.

Flickr: Tavallai

Flickr: Tavallai

Twitter@DianaRPretel

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0

Comentarios

comments