ONLY BE RÖMER

Only-Be Römer

Jubiläum in Rom

Am 8 Dezember öffnen sich die Türen des Petersdom, um das Jahr des Jubiläums 2016 einzuleiten. Ein Ereignis mit religiösem Charakter, auf das sich Millionen von Menschen freuen.

Die Castelli Romani

Die Castelli Romani sind eine originelle Idee für einen entspannten Tag außerhalb von Rom, an dem man die frische Luft und gutes Essen genießen kann.

Urlaub in Rom

Erinnert ihr euch an Gregory Peck und Audrey Hepburn in dem Film Roman Holiday (Ein Herz und eine Krone), in dem sie mit der Vespa durch das Rom der 50 er Jahre fahren? Eine Liebesgeschichte mit Rom als Schauplatz. Die so genannte „ewige Stadt“ hat ihre Anziehungskraft über die Jahre beibehalten und es lohnt sich, einmal diese wunderbare Stadt, ihren Charme und ihre Geschichte, aber auch die neuen Entwicklungen zu erleben, welche uns die kulturellen Events im Sommer bieten. Nehmt die Gelegenheit wahr und besucht dieses Museum unter freiem Himmel. Im Schatten des Kolosseums Wie in jedem Jahr gibt es im römischen Sommer wieder eine große und wichtige Bühne: die Altstadt der italienischen Hauptstadt. Bis zum 4 September findet man im Parque del Celio Kunst, Essen und verschiedene Veranstaltungen. Viele italienische und internationale Künstler werden an diesen Events teilnehmen. Eine Tradition, die sowohl Touristen wie auch Liebhaber von Musik und Theater anzieht: „All´Ombra del Colosseo“. Man kann den Tag morgens ab 09.00 Uhr mit einem Sprung in den Pool und Blick auf das Kolosseum starten, nimmt am Nachmittag einem guten, italienischen Aperitif zu sich und beendet den Tag mit Shows und Partys. Beim „All´Ombra del Colosseo“ kann man außerdem die wunderbare römische Küche genießen… hier einige Tipps. Die typische römische Küche Die italienische Küche wird auf der ganzen Welt geschätzt und in Rom gibt es Rezepte und Geschmäcker, die euch den Verstand rauben. Solltet ihr also nach einer Veranstaltung des „Ombra del Colosseo“ im Stadtzentrum verweilen, dann empfehlen wir euch das Viertel Trastevere, um hier in vielen verschiedenen Restaurants die römische Küche genießen zu können und Gerichte wie Amatricianca,...

Die Hipster-Route in Rom

Mittlerweile haben wir alle schon von dem berühmten Ausdruck Hipster gehört. Aber wann ist man eigentlich ein Hipster? Der Ausdruck kommt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten der 30er und 40er Jahre, aber die Hipster Generation hier ist erst um das Jahr 2010 größer geworden. In Rom finden wir sie vor allem in den Gegenden Rione Monti und Rione Testaccio. Hipster tragen oft bis zum letzten Knopf zugeknöpfte Hemden, All Stars oder Vans. Er trägt einen Bart wie ein sizilianischer Mann, Tattoos und große Brillen im Vintage-Stil. Sie trägt enge Jeans mit hoher Taille, Vintage-Ohrringe oder sehr kurze Hosen. Hipster sind fast immer Akademiker und interessieren sich für Fotografie, Kunst, Skateboards oder Fahrräder. Wohin gehen Hipster in Rom? Rione Monti Das 2 Periodico Café gehört zu den beliebtesten Orten. Hier wirst du dich wie im eigenen Wohnzimmer fühlen! Tatsächlich gibt es hier Stühle, Sessel und Tische, die alle im Vintage-Stil gehalten sind. Hier hat man Platz zum lesen, essen, Musik hören oder um mit Freunden zu sprechen und man kann sich sogar seinen eigenen Kaffee in der Küche machen! Die Gegend um Rione Monti hat sich ihren alten Teil aus dem 18.Jahrhundert erhalten und es gibt einen archäologischen Park. Eine Besonderheit der Gegend sind die kleinen Gassen mit Pflastersteinen und wunderschöne Vintage-Märkte. Das Trastevere Viertel Wir begeben uns in das Viertel Trastevere, wo man auf dem Fischmarkt qualitativ hochwertigen Fisch auf schicke Art und Weise isst. Es gibt gegrillten Fisch direkt an der Bar und unsere Hipster-Freunde lieben diesen Ort. Außerdem muss man sagen, dass das Viertel Trastevere auch eines der hübschesten ist. Seine schönen Gassen und Plätze mit Stufen,...

Ein Geburtstag in Rom

Es gibt Leute, die feiern ihren Geburtstag nicht so gerne. Aber wahrscheinlich würden auch die größten Skeptiker die Gelegenheit beim Schopf packen und der Versuchung erliegen den perfekten Geburtstag zu feiern, wenn sie die diesen in einer der schönsten Städte der Welt verbringen könnten. Für Skeptiker und Fans von Geburtstagen (wie ich einer bin); hier einige Ideen, um die Kerzen im großen Stile und in den Straßen von Rom auszublasen. Unsere Tipps richten sich nach eurem Musikgeschmack. Der Soul Geburtstag Soul Kitchen – La cucina dell’anima Mit Vintage-Einrichtung, relaxter Atmosphäre und Qualitätsküche die originell präsentiert wird. Dieses Lokal ist ideal für einen „all´italiana“ Aperitif mit Freunden, begleitet von guter Musik. Wenn ihr im Sommer feiert dann könnt ihr hier auch eine herrliche Außenterrasse genießen. Die Empfehlung für die Nachspeise: Cheesecake. Via dei Sabelli 193, 00185 Rom, Italien Tel: +39 06 6487 1016   Anticafè An dem Tag, an dem ihr im Zentrum der Aufmerksamkeit steht, wäre es schön, wenn die Stunden langsamer vergehen würden. Leider hat auch euer Geburtstag nur 24 Stunden, aber ihr könnt ihn auf die beste Art und Weise würdigen in einem Lokal, in welchem die Zeit eine wichtige Rolle spielt. Das Anticafè ist ein Cafe, in dem man nicht für den Verzehr, sondern für die Stunden zahlt. Eine Stunde 4€; 14 € für einen ganzen Tag. Hier kann man in einem komfortablen Ambiente mit den liebsten Personen feiern; mit Spielen, Tapas, Nachspeisen und Getränken. Via Veio, 4/B, 00183 Rom, Italien +39 06 7049 4442 Der Jazz Geburtstag Gregory Jazz Club Man weiß ja dass es Jazzfans gefallen würde, sich in einem kleinen und dunklen Lokal...

Rock in Roma, in den TOP TEN der Festivals

Das Festival Rock in Roma kommt 2014 mit voller Energie und einem Lineup, das einem die Sprache verschlägt. Hier tauchen Namen wie Metallica (einer der Hauptacts), der jüngeren David Guetta oder The Prodigy auf, um die Bühnen zum vibrieren zu bringen. Ein großes Lineup, das die perfekte Entschuldigung sein könnte um Rom zu besuchen oder, wenn man die ewige Stadt schon kennt, sie noch einmal neu kennenzulernen. Merkt euch, die Daten sind vom 3. Juni bis zum 26 Juli. Von Σπάρτακος  Dieses “globale” Festival vereint jedes Jahr Künstler aller Stilrichtungen und aus verschiedenen Epochen an einem bestimmten Ort der Welt. Das Rock in Río Madrid (das in Arganda del Rey stattfindet) hat es zum Beispiel geschafft, das The Police wieder wie in den 70ern klangen. Die Band hatte sich extra zu diesem Anlass wieder zusammen gefunden, ein voller Erfolg. Der Fall von Metallica ist ein anderer (denn sie haben sich nie getrennt), doch es gibt trotzdem hohe Erwartungen daran, eine Band zu sehen die es seit Anfang der 80er gibt und die seit damals nie nachgelassen hat. Deshalb haben sie auch heute nicht weniger zu bieten, egal wo und unter welchen Bedingungen sie auftreten. Ohne weiter auszuholen zu wollen; Metallica haben im letzten Jahr für einige wenige Privilegierte ein Konzert in der Antarktis gegeben, mit Kopfhörern, um mit der Vibration der Verstärker keinen Schaden bei den Gletscher anzurichten. Unglaublich, oder? In Rom wird der Sound der US-Band jetzt allerdings, sobald sie die Bühne betreten, sicherlich bis zum Kolosseum schallen. Ohne Kopfhörer versprechen Metallica, das Ippodromo (in dem das Rock in Roma 2014 stattfinden wird) zum Beben zu bringen und...

Rom von A – Z, Teil II

Navona:Die Piazza Navona ist einer der wichtigsten Plätze der Stadt, der von Bernini-Skulpturen, wie auch dem Vierströmebrunnen, einem ägyptischen Obelisken, der Kirche Nostra Signora del Sacro Coure oder Sant´Agnese in Agone geschmückt wird. Setzt dich auf eine der sonnigen Terrassen und trink einen Aperitif. Das ist das Leben! Ostia: Viele Leute klagen darüber dass Rom keinen Strand besitzt. Eine Lüge. Du kannst mit den öffentlichen Transportmitteln zum Lido di Ostia fahren. Dieser liegt nur einige Minuten vom Stadtzentrum entfernt und hier kannst du den Strand und das Meer genießen. In Rom findet man einfach alles! Pranzo: Eine weitere italienische gastronomische Tradition, die uns sehr gut gefällt. Gegen 6 oder 7 Uhr kannst du in eine Bar gehen, einen Drink nehmen und von einem Buffet essen, alles zu einem Preis von ungefähr 6 – 9 Euro. Das Buffet besteht normalerweise aus Pasta-Gerichten, aber wenn du ein wenig mehr Geld dabei hast, dann ist das Pranzo ein wunderbarer Ort um deinen Hunger zu stillen. Quirinale: Der Quirinalspalast (Palazzo del Quirinale) ist der Dienstsitz des italienischen Präsidenten und der sechstgrößte Palast der Welt. Könige, Päpste und Politiker waren schon Bewohner dieser Residenz, die sich auf dem gleichnamigen Berg befindet und wurde auch schon in den Zeiten des antiken Roms benutzt. Ruinen: Die römischen Ruinen findest du verteilt in der ganzen Stadt, vom Forum Romanum neben dem Kolosseum, bis hin zu Bögen oder Säulen die du überraschend an jedem beliebigen Ort im Zentrum der Stadt entdecken kannst, wenn du um die nächste Straßenecke biegst. San Pedro: Auf dem Petersplatz findest du den gleichnamigen Dom, die päpstliche Residenz. Millionen von Gläubigen kommen jedes Jahr...

Rom von A-Z, Teil 1

Aperitif: Die Italiener wissen wie man gut lebt und eines der besten Elemente der italienischen Gastronomie ist der Aperitif. Dieser besteht aus einem alkoholischen Getränk (wie dem Negroni zum Beispiel) um den Appetit zu wecken. Dieses wird begleitet mit etwas kleinem zum Essen, wie Oliven oder Wurst. Wenn du den Aperitif auf einer sonnenbeschienenen Terrasse der ewigen Stadt nehmen kannst, umso besser. Bernini: Dieser italienische Bildhauer ist der Schöpfer vieler der Skulpturen, die man auf verschiedenen römischen Plätzen vorfindet. Gian Lorenzo Bernini ist auch verantwortlich für den beeindruckenden Trevi-Brunnen oder den Vierströmebrunnen auf der Piazza Navona. Die Werke dieses Barock-Künstlers sind sehr realistisch und besonders beeindruckend, wenn man sie bei Nacht beleuchtet sehen kann. Colosseo: wahrscheinlich das bekannteste römische Monument. Das Kolosseum was das Amphitheater von Rom, in welchem Gladiatorenkämpfe und andere barbarische Spiele ausgetragen wurden, um das Publikum zu unterhalten. Es ist eines der wichtigsten architektonischen Werke der römischen Epoche und bat bis zu 80.000 Personen Platz. Unbedingt sehenswert. Dolce Vita: Kein italienischer Filmemacher stellt die italienische Gesellschaft besser dar als Federico Fellini und La Dolce Vita war sein Meisterwerk. Der Film von 1960 zeigt die italienische Gesellschaft der Nachkriegszeit und ist Komödie und Drama gleichzeitig. Ein unverzichtbarer Streifen für alle Fans von Filmliebhabern und Fans der Stadt.   Espresso: Dieser Kaffee hat seinen Namen durch die Art und Weise, wie man ihn trinkt erhalten. Es gibt immer noch einige Cafeterias in Rom in die man geht, den Kaffee zahlt, dann einen von den vielen trinkt die an der Bar serviert werden und wieder hinausgeht, alles dies in wenigen Sekunden. Fontana di Trevi: Für viele ist er das...

Rom aus der Perspektive des Oscar-gekrönten `La Grande Bellezza´ – die große Schönheit

Rom kehrt zurück in die “Top Ten” der gefragtesten Filmstädte. Dieses Mal war es der Regisseur Paolo Sorrentino, der es schaffte die Authentizität der Römer widerzugeben. Der Film “La Grande Bellezza” hat im Jahre 2014 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhalten. Es ist der vierzehnte Oscar für einen italienischen Film. So werden wir uns auf einen Spaziergang durch Rom begeben mit der Ausrede, mehr über diesen Film, seinen Regisseur und die ewige Stadt zu erfahren. Der neueste Film von Sorrentino führt uns anfangs in ein idyllisches Szenario, auf die Anhöhe des Gianicolo. Hier fällt ein japanischer Tourist in Ohnmacht, völlig überwältigt durch den Anblick der großen Schönheit Roms, die er von der Anhöhe aus erblicken kann. Die wunderbare Sicht, die man von der Anhöhe des Gianciolo haben kann, welcher von der UNSECO vor 90 Jahren zum Weltkulturerbe erklärt wurde, solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Sie befindet sich in dem bekannten und aufgrund seines alternativen Charakters sehr beliebten Boheme-Viertel Travestere. Jep Gambardella, der Protagonist des Films, ist ein Don Juan, ein Schriftsteller und geborener Charmeur mit einem sehr stressigen Leben zwischen Partys mit Freunden, Luxus-Dinners, Gesellschaften usw. Trotzdem kann man einmal mehr sagen dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Über eine lange Zeit hinweg versucht Jep zu ignorieren, dass für ihn wie auch für den Rest der Welt die Zeit nicht stehenbleibt. Als er begreift dass er nicht mehr der ist, der er einmal war, entschließt er sich dazu sein Leben zu ändern. Und alles dies in einem Umfeld voller Neid und Missgunst. Die Terrasse seines Apartments im Zentrum mit Blick auf das Kolosseum...